Skip to content. | Skip to navigation

 

Verkehrsbüro kooperiert mit Kölner Start-up

 

Die Verkehrsbüro-Group kooperiert ab sofort mit dem Kölner Start-up Passolution, um den Informationspflichten nach dem neuen Pauschalreisegesetz besser nachkommen zu können. Denn ab 1. Juli 2018 hat der Reiseveranstalter die Pflicht, den Kunden schon bei der Beratung über die Einreisebestimmungen des Zielorts zu informieren. Diese Firma betreibt eine zentrale Datenbank, in der die Kunden die Einreisebestimmungen aller Länder, filterbar für mehr al 198 Nationalitäten, abrufen können. Es werden darin sämtliche Pass-, Visum- und Impfbedingungen übersichtlich aufbereitet. Dazu gibt es über den gesetzlichen Rahmen hinausgehend noch Informationen über Einreisevorschriften für Schwangere und Minderjährige. Die Impfempfehlungen werden auch für Kinder aufgezeigt.

Helga Freund, Vorstandsmitglied der Verkehrsbüro Group, sagt dazu: „Dank der Zusammenarbeit mit Passolution können wir unseren herausragenden Kundenservice sowohl in der Leisure als auch in der Business Touristik noch weiter verbessern.“

Bildcredit: Pixabay