Skip to content. | Skip to navigation

 

Full-Service-Lösung für höchstmögliche Sicherheit 

 

Mit Juli 2018 tritt die neue EU-Pauschalreise-Richtlinie in Kraft. TUI hat bereits die Anforderungen so in ihr Buchungssystem IRIS.plus integriert, dass Expedienten automatisiert durch den Prozess geführt werden und keine Sorge haben müssen, versehentlich selbst zum Veranstalter zu werden. So bleiben Urlaubsbuchungen für Vertriebspartner einfach und sicher.

Zusätzliche Sicherheit wird auch bei Bausteinleistungen für gemeinsame Kunden gewährleistet. Hotelaufenthalte, Rundreisen sowie Mietwagen und Wohnmobile von TUI Cars und Camper sind mit dem „Schutz“ einer Pauschalreise buchbar. Dies gilt auch für die Veranstaltermarken GULET, airtours und 1-2-FLY. Bucht man einzelne Hotelaufenthalte, Rundreisen oder Mietwagen kann man ebenfalls von den Vorteilen einer Pauschalreise profitieren.

Möglich macht dies ab 1. Juli das neue „TUI Plus-Paket“, das bereits im Reisepreis enthalten ist, und bei der Auswahl eines entsprechenden Reisebausteins automatisch mitgebucht wird. Kunden, die nur einen einzelnen Baustein gebucht haben, profitieren künftig ebenfalls von den kompletten Vorteilen einer TUI Pauschalreise, wie dem 24-Stunden-Betreuungsservice, dem professionellen Krisen- und Sicherheitsmanagement, dem SMS-Service, dem personalisierten Serviceportal „Meine TUI“ sowie einem digitalen Reiseführer und Landkarte. 

TUI Deutschland erweitert ihr Flugangebot durch ein neues Veranstalter-Flugprodukt, das nur in Kombination mit einer TUI Landleistung gebucht werden kann und dann ebenfalls eine Pauschalreise bildet. Die Angebote über den TUI Ticket Shop und TUIfly bleiben bestehen. Buchungen über diese Anbieter gelten weiterhin als Einzelleistung, ebenso wie Flug-Buchungen der TUI Deutschland, Bootsferien und Veranstaltungstickets. 

Informationen und Schulungen für Expedienten ab sofort auf www.tui-agent.at

 

 

Bildcredit: TUI