Skip to content. | Skip to navigation

©Pixabay

RegioJet führt Wien-Berlin Verbindung ein

Das tschechische Bus- und Bahnunternehmen bietet Flixbus die Stirn.

Ab Freitag, dem 15. März 2019, wird erstmals eine direkte Fernbusverbindung zwischen Wien und Berlin von RegioJet angeboten. Bisher mussten Passagiere dieser Route in Prag den Autobus wechseln. Künftig können sie die ganze circa zehnstündige Fahrt sitzenbleiben.

Die Verbindung startet am Flughafen Schwechat und wird über Nacht geführt. Weitere Stationen sind Brünn, Prag und Dresden. Damit wildert RegioJet weiter im Gebiet des Fernbusriesen Flixbus. Dieser ist Marktführer in Deutschland.

„Wir machen Wien zu einem Drehkreuz für unsere Verbindungen“, sagt RegioJet-Sprecher Ales Ondruj. Von der Bundeshauptstadt aus führen RegioJet-Busse bereits nach Bratislava und Budapest sowie nach Brünn und Prag. Die Zugverbindung Wien-Brünn-Prag wurde laut Unternehmensangaben im Vorjahr von rund einer Million Fahrgästen genutzt. Im gesamten Bus- und Bahnnetz von RegioJet habe man im Vorjahr fast 17 Millionen Passagiere gezählt.

APA/Red

 

Bildcredit: Pixabay