Skip to content. | Skip to navigation

 

Künstliche Intelligenz für Geschäftsreisemanagement

 

Das britische Unternehmen Travelport hat jetzt gemeinsam mit seinem Technologiepartner IBM den IBM Travel Manager vorgestellt. Es geht dabei um eine Plattform, die die Fähigkeiten von IBM Watson nützt. Sie wird in der IBM Cloud bereitgestellt. Mit ihr können zentral gesteuert die Reisekosten, speziell für Geschäftsreisende, überprüft, gemanagt, prognostiziert und analysiert werden.

Bis jetzt mussten Geschäftsreisemanager immer voneinander unabhängige Datensätze (etwa von Reiseveranstaltern und Zahlungssystemen) durchsuchen, um den Kunden ein sinnvolles Angebot zu machen. Mit dem IBM Travel Manager ist nun der Zugriff auf die vorher isolierten Informationen möglich. Dies geschieht durch Kombination mit Reisedaten aus dem Travelport GDS (= ein Computer-Reservierungssystem) für Vorhersagen in Echtzeit sowie daraus resultierende Empfehlungen.

Travelport ist ein weltweit operierendes Unternehmen für Vertriebs-, Technologie- und Zahlungslösungen für die Reise- und Tourismusbranche. Die Firma, die auch einen Sitz in Wien unterhält, machte im Jahr 2016 einen Jahresumsatz von mehr als 2,3 Milliarden US-Dollar.

Bildcredit: Pixabay