Skip to content. | Skip to navigation

"La Belle des Oceáns"

CroisiEurope erwarb zweites Hochseeschiff

Der Flusskreuzfahrten-Spezialist baut das Geschäftsfeld in Richtung Meeresschifffahrt aus.

Die französische Reederei CroisiEurope hat, wie jetzt bekanntgegeben wurde, die ehemalige „Silver Discoverer“ erworben. Sie wird ab dem Frühjahr 2020 unter dem Namen „La Belle des Océans“ als neues Flaggschiff der Flotte unterwegs sein. Das Hochseeschiff ermöglicht das Befahren von außergewöhnlichen Routen auf den Weltmeeren. Es bietet 120 Passagieren in 60 Suiten Platz.

Die „La Belle des Océans“ ist 103 Meter lang, 15 Meter breit und verfügt über sieben Decks. Die Suiten sind zwischen 17 und 38 m2 groß. Alle ermöglichen Meerblick und sind mit ebenerdig begehbarer Dusche, Schreibtisch, Föhn, Wandschrank mit Safe, Mini-Bar, Flachbildschirm-TV und Klimaanlage ausgestattet. Neun Suiten haben einen privaten Balkon. Den Gästen stehen außerdem auf dem Luxusschiff zwei Lounge-Bars, ein Restaurant, ein kombiniertes Grill-Bar-Restaurant am Pool, ein Fitness-Center, ein Beauty-Salon mit Friseur, ein SPA und Wäsche-Service zur Verfügung.

CroisiEurope setzt bereits seit einigen Jahren das Hochseeschiff „La Belle de l’Adriatique“ im Mittelmeer ein. Die Kreuzfahrtreederei hat ihren Hauptsitz in Straßburg seit mehr als vierzig Jahren. Die Flotte umfasst über 50 Schiffe. Befahren werden mehr als 20 Flüsse auf über 50 Routen. Darunter sind die französische Rhône, die Seine, der Guadalquivir in Spanien oder der Douro in Portugal, oder als einziger Anbieter die Gironde, die Loire und Elbe-Moldau. Im Angebot von CroisiEurope sind aber auch Touren auf dem Mekong in Südostasien oder auf dem Kariba See an der Grenze zwischen Sambia und Simbabwe.

red/TL

Bildcredit: CroisiEurope