Skip to content. | Skip to navigation

 

Start für die Initiative OceaniaNEXT

 

Das Kreuzfahrtunternehmen Oceania Cruises beginnt eine umfassende Erneuerung seiner Flotte: Für 100 Millionen US-Dollar und unter dem Namen „OceaniaNEXT“ werden die vier Kreuzfahrtschiffe der R-Klasse Regatta, Insignia, Sirena und Nautica optimiert. Jedes wird mit 342 Designer-Suiten und Kabinen sowie frischen Dekorationen in den Restaurants, Lounges und Bars ausgestattet. Inspiration dafür liefern die 450 Destinationen, die die Reederei anläuft.

„OceaniaNEXT wird die umfangreichste und umfassendste Verbesserung unserer Schiffe sowie unseres Gästeservices sein, die wir je vorgenommen haben“, sagte Bob Binder, Präsident und CEO von Oceania Cruises. „Wir haben ein neues Kapitel aufgeschlagen, das in jeder Hinsicht innovativ ist, wenn wir in die Zukunft blicken und die Art und Weise, wie unsere Gäste reisen wollen, berücksichtigen.“

Die Insignia wird das erste Schiff der Flotte sein, das rundumerneuert am 7. Dezember 2018 vorgestellt wird. Es folgen Sirena im Mai 2019, Regatta im September 2019 und Nautica im Juni 2020.

Hinter den Umbaumaßnahmen steht das Studio DADO, ein in Miami ansässiges Designstudio, das sich auf luxuriöses Wohn- und Hospitality-Design spezialisiert hat. 

 

Bildcredit: Oceania Cruises