Skip to content. | Skip to navigation

©Marriott International

Hotelkette Marriott startet „Home & Villas“

Auf der Vermittlungs-plattform werden zunächst rund 2.000 Nobelhäuser angeboten.

Die Hotelkette Marriott International tritt in die Fußstapfen von Airbnb. Sie startete am Montag die Vermittlungsplattform „Home & Villas“ für Luxusanwesen in den USA, Europa, der Karibik und Lateinamerika. Im Angebot sind nach Angaben der Kette rund 2.000 Nobelhäuser. „Home & Villas“ sei ein erfolgreiches Pilotprojekt vorangegangen, erklärte Marketingdirektorin Stephanie Linnartz. Wer die Vermittlung nutze, bekomme dafür Treuepunkte, warb Marriott.

Im Angebot sind zum Beispiel ein Landhaus mit vier Schlafzimmern auf einem Weingut in Kalifornien, eine Villa mit sechs Schlafzimmern im italienischen Sorrent am Golf von Neapel inklusive Pool oder ein Schloss in Irland aus dem 18. Jahrhundert mit privatem See.

Marriott mit den Marken Sheraton und Ritz-Carlton ist die erste Hotelkette, die in die Vermietung von Häusern einsteigt. Laut „Wall Street Journal“ prüfen auch die Ketten Hilton und Hyatt solche Angebote.

30.04.2019

APA/Red/DK

 

Bildcredit: Marriott International