Neue Gondelbahn und Winterwaldweg in den Tiroler Alpen.
Saisonstart am Glungezer Berg

 

Neue Gondelbahn und Winterwaldweg in den Tiroler Alpen

 

Am Glugenzer Berg in den Tuxer Alpen, südöstlich von Innsbruck, fährt die neue 10er-Gondelbahn in sechseinhalb Minuten von der Talstation bis zur Mittelstation Halsmarter auf 1565 Metern Seehöhe. Die Gondeln sind mit großflächigen Glasscheiben ausgestattet und lassen einen Blick auf die Berglandschaft zu. Oben angekommen können Skifahrer die präparierten Pisten nutzen und die umliegenden Berggipfel sowie das Inntal begutachten.

Für Wanderurlauber gibt es neben der Mittelstation den neuen „Premium Glungezer Winterwaldweg“. Die Wanderung führt auf 1600 Metern Seehöhe durch den Winterwald mit Ausblick ins Voldertal, Inntal und auf den Volderberg. Der gesamte Marsch dauert knapp eine Stunde und führt auf eineinhalb Kilometern Wegstrecke an Fichten, Lärchen und Tannen vorbei zum Wendepunkt - von dort geht es auf demselben Weg zurück zum Ausgangsort.

Opening im Jänner

Die Eröffnung der Gondelbahn findet von 18. bis 20. Jänner statt und hat unter anderem Musik-Events und weitere Aktivitäten im Programm. Nähere Informationen dazu gibt es beim Tourismusverband Region Hall-Wattens.

Nach dem Neubau der 10er-Gondelbahn soll im Jahr 2019 eine Beschneiungsanlage mit Speicherteich folgen. Anschließend will man im Jahr 2020 mit dem Neubau der Sektion II (Mittelstation Halsmarter – Bergstation Tulfeinalm) beginnen.

Bildcredit: TVB Hall-Wattens