Skip to content. | Skip to navigation

 

Neue Annehmlichkeiten für Camper

 

Das von der UNESCO anerkannte Naturschutzgebiet Khor Al-Adaid liegt nur 65 Kilometer von Doha entfernt in der südöstlichen Ecke der Halbinsel. Es zeichnet sich durch die Schönheit und Vielfalt der Sanddünen aus. Außerdem dringt das Meer dort als Binnengewässer tief in die Wüste hinein, ein Umstand, der bei Touristen und Einheimischen gleichermaßen beliebt ist. Damit die Sicherheit der Camper in diesem Gebiet besser gewährleistet ist, wurde jetzt eine eigene Zone für Geländewagen eingeführt. Denn es ist dort das Mekka für Wüstensafaris. Es gibt 28 Verleihanstalten von Jeeps und acht verschiedene Strecken (zwei für erfahrene Fahrer, eine für Fortgeschrittene, vier für Anfänger und eine für Damen).

Für die Camper werden derzeit am Sealine Beach Schatten- und spezielle Familienbereiche errichtet. Außerdem wird für die Gäste eine Infrastruktur mit Cafés, Restaurants, Fitnessgeräten und Equipment für Strand- und Wassersportarten geschaffen. Weiters startet ein Programm zur Wiederansiedelung der Pflanzen- und Tierpopulation. Aus diesem Grund und zum Schutz der Flora und Fauna ist das Befahren der Dünen verboten. Khor Al-Adaid soll laut Omar Al Jaber von der Qatar Tourism Authority zu „einer ganzheitlichen Erfahrung der Besucher in Qatar“ beitragen, und den Tourismus in der Region anregen. Das Gebiet ist auch Austragungsort der jährlichen AL-Adaid Challenge, ein Mountainbikerennen durch die Wüste.

Bildcredit: Pixabay