Skip to content. | Skip to navigation

 

Vollbetrieb des Flughafen Istanbuls startet Jänner 2019

 

Nicht zufällig hat am Tag der türkischen Republikgründung, dem 29. Oktober 2018, Staatschef Recep Tayyip Erdogan den neuen Istanbuler Großflughafen eröffnet. Er erhielt den Namen „Flughafen Istanbul“. Er liegt 40 km nordwestlich der Großstadt am Schwarzen Meer. In seinem Endausbau soll er spätestens ab 2028 auf einer Fläche von mehr als 76 km2sechs Startbahnen und vier Terminals umfassen. Das wären in etwa 11.000 Fußballfelder. Er wird dann 233 Flugzeugabstellplätze aufweisen, und die erwarteten bis zu 200 Millionen Flugpassagiere können bei 500 Check-in-Schaltern einchecken. Noch ist er davon aber weit entfernt, denn bis Ende des Jahres 2018 heben nur fünf Flugzeuge der Turkish Airlines täglich von dort ab. Er ist derzeit auch nur im Testbetrieb. Das Flughafengebäude und weitere Terminals sind noch nicht vollständig fertiggestellt.

Ab 1. Jänner 2019 soll dann laut Fatih Karaman, Kommunikationschef von Turkish Airlines, in einer 45 Stunden-Aktion der vollständige Umzug vom derzeitigen Kemal-Atatürk-Flughafen erfolgen. Ab dann werden zumindest rund 90 Millionen Fluggäste am Flughafen Istanbul abgefertigt. Bis zu 125.000 Personen sollen nach dem Vollausbau dort eine Beschäftigung finden.

Der Airport, der als wichtiges Drehkreuz zwischen Europa und Asien angedacht ist, wurde in etwas mehr als vier Jahren Bauzeit errichtet. Dabei gab es wegen Sicherheitsmängel und Produktionsdruck laut Bauarbeitergewerkschaft Dev-Yapi-Is seit Beginn der Arbeiten 37 Todesfälle.

Bildcredit: Pixabay