Skip to content. | Skip to navigation

Weniger Plastik – zum Schutz der Meere

 

Sandals & Beaches Resorts verzichtet auf Einwegplastik

 

Aus für Wegwerfplastik im Cocktail: Die karibische Hotelgruppe Sandals Resorts International (SRI) wird ab 1. November 2018 die rund 21.490.800 Plastikstrohhalme und Cocktailrührer einsparen, die bislang in den insgesamt 19 Resorts auf sieben Karibikinseln jährlich verbraucht wurden. Was aber nicht bedeutet, dass die Gäste auf Trinkhalme ganz verzichten müssen: Auf Wunsch halten die Bars eine umweltfreundliche Variante aus Papier bereit.

Der Verzicht auf Wegwerfhalme und -rührer ist nur ein erster Schritt der All-inclusive- Hotelgruppe im Kampf gegen Einwegplastik: In Zusammenarbeit mit Oceanic Global, einer Non-Profit-Organisation für den Erhalt der Meere, überprüft SRI derzeit den Einsatz des umweltschädlichen Materials in allen 19 Sandals & Beaches Resorts.

Ziel ist es, eine Strategie zu entwickeln, wie die All-inclusive-Resorts sowohl im Gästebereich als auch hinter den Kulissen bis September 2019 möglichst ganz auf Einwegplastik verzichten können, ohne den Komfort für die Gäste einzuschränken. Neben Strohhalmen und Cocktailrührern hat SRI bereits Wäschebeutel aus Plastik sowie Plastiktüten in den hoteleigenen Shops abgeschafft.

Bildcredit: Sandals Resorts International (SRI)