Skip to content. | Skip to navigation

Zimmer im "nhow Marseille"

 

Luxus pur an der französischen Riviera

 

Die NH-Hotelgruppe hat, wie heute bekanntgegeben wurde, am 13. September 2018 das „nhow Marseille“ eröffnet. „nhow“ ist die Design- und Lifestylemarke des Unternehmens. Sie ist im Premiumsegment verankert und passt sich der Umgebung optimal an. Das „nhow Marseille“ gehört seit Mai 2017 zu dieser Hotelkette, wurde aber von den französischen Architekten Claire Fatosme und Christian Levèvre komplett renoviert. Für das neue Innenleben sorgte die italienische Innenarchitektin Teresa Sapey. Vor allem die Eingangshalle, die verglaste Aussichtsterrasse im zweiten Stock und die Sky Bar im dritten Stock wurden umgebaut. Letztere fällt durch die Lampe, die aus viertausend Stahlfischen von der englischen Künstlerin Frances Bromley konstruiert ist, besonders auf.

Das Etablissement verfügt über eine eigene Süßwasser-Quelle: „Le Roucas-Blanc“. Es gibt 150 Zimmer, alle mit Meerblick, neun Suiten und eine Penthouse-Suite, die 130 m2 auf zwei Ebenen aufweist. Weiters stehen den Gästen vierzehn Tagungsräume, die für bis zu 421 Personen Platz bieten, zur Verfügung. Außer der erwähnten kann der Besucher noch zwischen drei weiteren Bars und einem Restaurant bezüglich Speisen und Getränke wählen.

Die Marke „nhow“ ist auch in den Städten Milano, Berlin und Rotterdam vertreten. Weitere sind in den kommenden drei Jahren in den Metropolen Brüssel, London, Rom, Amsterdam, Frankfurt, Santiago de Chile und Lima geplant.

Bildcredit: nh-hotels.de