Skip to content. | Skip to navigation

 

Green Spirit Hotels setzt neue Standards

 

Das deutsche Touristikpaar Barbara und Tomislav Tascijevic-Porwell setzt mit ihrer Hotelgruppe Green Spirit Hotels auf "think green". Gemeinsam führen sie insgesamt vier Stadthotels in Paris. Drei davon befinden sich in der Nähe des Eiffelturms und eines im Künstlerviertel Montmartre. "Unsere Hotels harmonisieren die elektromagnetischen Strahlungen, Gästen steht vitalisiertes Wasser zur Verfügung und zum Frühstück gibt es lokale, Fair-Trade und Bio-Produkte", erklärt Barbara Tascijevic-Porwell. Auf die Zusammenarbeit mit den passenden Partnern legt das Hotelier-Paar laut eigenen Angaben großen Wert. Eine gemeinsame Philosophie und Ethik sei hier wichtig. Brot und Mehlspeisen stammen aus einer nahegelegenen Bäckerei, der Käse aus einem Familienunternehmen ein paar Straßen weiter und die Eier von einer Bio-Farm aus der Normandie, erklären die Eigentümer. 

Im Gegensatz zum Öko-Trend bei den Nahrungsmitteln steht der Look der Zimmer. Öko-Chic sucht man vergebens. Die Hotelkette setzt auf eine moderne und hippe Einrichtung. Das Hotel Le Pavillon bietet außerdem gefilterte Luft sowie nicht leitende, strahlengeschützte Matratzen aus Österreich, erklärt der Chef. 

 

 

Laut den Hoteliers seien die ökologischen Umgestaltungen jedoch nicht einfach, da ein großer Teil von Paris dem Denkmalschutz unterlege. Eine Regenwasserversorgung sei aber zum Beispiel möglich, da die Hotels Malar und Le Pavillon über kleine Gärten verfügen. Die Produktion von eigener Energie mit Sonnenpaneelen und Windrädern sei momentan jedoch nicht zu realisieren. 

Bildcredit: Green Spirit Hotels