Skip to content. | Skip to navigation

 

Gruppe Meeting Point Hotels stellt bei der ITB zwei neue Hotelmarken vor

 

Meeting Point Hotels erweitert sein bestehendes Portfolio: Neben Labranda Hotels & Resorts und der jüngst lancierten Design Plus-Marke ergänzen Kairaba Hotels & Resorts und Clubs Plus Resorts das Angebot. Darüberhinaus wird eine Budget-Marke, deren Name in Kürze bekannt gegeben wird, eingeführt. Mit der Expansion will die Gruppe ihre verschiedenen Zielgruppen noch differenzierter ansprechen.

„Ich freue mich sehr, unsere drei neuen Hotelmarken zu verkünden“, erklärt Roula Jouny, CCO und Managing Director der FTI GROUP. „Da jede Marke ihren individuellen Charakter unter dem Schirm der Meeting Point Hotels entfalten kann, bin ich sicher, dass Reisende genau das auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Urlaubserlebnis finden werden. Wir konzentrieren uns auf die Unterschiede zwischen den einzelnen Marken, um die Kunden zielgenau ansprechen zu können und zugleich steigern wir unsere Servicequalität über all unsere Hotels hinweg", ergänzt Jouny.

 

Neue Standorte

Zusätzlich zu den neuen Marken wächst die Hotelgruppe auch geografisch mit zwei Häusern in Gambia. Das Unternehmen ist aktuell in acht Ländern vertreten – weitere Regionen sind in Planung. Darüberhinaus wurde die Präsenz an bestehenden Standorten ausgebaut. In der Türkei betreibt Meeting Point Hotels nun zehn Häuser, in Ägypten acht, in Griechenland sind es mit den neu eröffneten Labranda Sandy Beach und Sandy Villas auf Korfu sieben. Drei weitere Hotels sind auf Teneriffa und Gran Canaria zu finden.

Das Seya Beach Hotel in Alaçati an der türkischen Ägäis – ein ehemaliges Labranda-Resort – das ab Mitte Juni 2018 die ersten Gäste begrüßt, wird das zweite Haus der Designmarke sein. Gäste des Hotels genießen den zauberhaften Ausblick über die Küste und die luxuriöse Lage direkt am Strand.

Bildcredit: FTI Group