Skip to content. | Skip to navigation

 

Anmeldung muss vor Einreise erfolgen

 

Der internationale Reisesicherheitsdienst „international SOS“ macht darauf aufmerksam, dass die Einfuhr von Medikamenten zur privaten Nutzung in die Vereinigten Arabischen Emirate nur nach vorheriger Anmeldung möglich ist. Es wird dies bei der Einreise genau kontrolliert. Vom Gesundheitsministerium des Landes kann man sich unter der Web-Adresse http://www.mohap.gov.ae/en/services/Pages/361.aspxdas Anmeldeformular dafür herunterladen. Auf der selben Homepage existiert auch eine Liste der in den VAE verfügbaren Medikamente. Denn laut dessen Angaben ist die medizinische Versorgung in diesem arabischen Staat sehr gut, sodass die meisten Medikamente vor Ort erhältlich sind.

Stefan Eßer, der medizinische Leiter von „international SOS“ in Deutschland erläutert dazu: „Wichtig ist, ein Rezept oder eine Bescheinigung des Arztes für die Medikamente dabei zu haben, das bestätigt, dass das Medikament verordnet wurde. Das Dokument sollte idealerweise in Englisch vorliegen. Auch sollte man nur Mengen mitnehmen, die plausibel für den persönlichen Gebrauch sind, zum Beispiel für einen Monat.“

Das 1985 gegründete Unternehmen „international SOS“ ist auf medizinische Betreuung, Reisesicherheitsberatung und –information, Notfalldienste, Gesundheitsfürsorge, Evakuierungs- und Rückführungsdienste spezialisiert. Es arbeitet an über 1.000 Standorten in 90 Ländern. Ihre Hauptquartiere sind in London und Singapore.

Bildcredit: Pixabay