Skip to content. | Skip to navigation


Boutique-Hotelmarke für kulturell Interessierte

 

„Salt“ ist die neue Marke von Lux Collective, einem globalen Hotelbetreiber von Eigenmarken und verwalteten Immobilien. Paul Jones, CEO von Lux Collective und Kopf der neuen Marke, sieht Salt als humanistischen Ansatz in der Hotellerie. Eng mit dem Standort und der jeweiligen Kultur verbunden, will er die Gäste zu den Menschen bringen.

Besonders kulturell interessierte Reisende, die auf Nachhaltigkeit Wert legen, dürften mit dem Konzept angesprochen werden. Die jeweilige Destination soll der Gast auf authentische Weise und abseits der ausgetretenen Pfade entdecken können. Zur Unterstützung gibt es einen, von Einheimischen geschrieben und fotografierten, Reiseführer, illustrierte Karten, eine lokale SIM-Karte und Eine Auswahl an Transportmitteln vom Fahrrad bis zum emissionsarmen Cabrio.

Wo immer möglich, beziehen Salt Hotels ihre Produkte aus lokalen Quellen: von Soundtracks und Live-Musikern, bis hin zu Essen, Möbeln, Stoffen und den Produkten im Bad. Der Schwerpunkt liegt auf fairem Handel, organischen, ungiftigen Erzeugnissen und der Begrenzung von Energieverbrauch, Abfall und Emissionen. Kompost, Recycling und die Weiterverwendung von überschüssigen Lebensmitteln als Tierfutter sind die gewählten nachhaltigen Alternativen. Zudem wird auf Büffets und Einweg-Plastik verzichtet. 

"Um auch etwas zurückgeben zu können", hat die Marke eine "Skill Swap" Plattform entwickelt, die die Gäste motivieren soll, hinauszugehen und ihr Wissen und ihre Talente mit der Community vor Ort auszutauschen. Es gehe um erweiterte Horizonte, ein tieferes Verständnis für die andere Kultur und das Schaffen von langfristigen Beziehungen, so Jones.

Das erste Salt Resort wird am 1. November 2018 auf Mauritius eröffnet und den Grundstein für die zukünftige Entwicklung der Marke im Indischen Ozean, in Asien, Afrika und dem Nahen Osten legen.

Bildcredit: SALT