Skip to content. | Skip to navigation

Die Bar erinnert an die älteste Bahnstrecke Schottlands

 

Motel One eröffnet erstes Haus in Glasgow

 

Die deutsche Hotelkette Motel One hat mit dem Standort in Glasgow ihr 65. Hotel eröffnet, das dritte in Schottland. Neben zahlreichen Motiven der schottischen Highlands, darunter idyllische Hochebenen und historische Grafschaften, spiegelt das Hoteldesign den industriellen Charakter der Stadt wider. Motel One ist bekannt für seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit regionalen Designern. Als Inspiration für das Thema „Travel Romance“ diente ihnen eine der ältesten Bahnstrecken Schottlands: die West Highland Line, mit der es von Glasgow nach Mallaig durch die schönsten Hochmoorlandschaften Schottlands geht. 

In der One Lounge werden diese Motive mit jenen der Industriestadt kombiniert und versprühen authentischen schottischen Charme, darunter alte Stahlnieten, ein eigens für Motel One kreierter Tartan, dem traditionellen schottischen Karomuster, edle Barhocker der englischen Manufaktur Style Matters und feine Ledersofas. Die raumdominierende Bar bietet eine große Auswahl schottischer Single Malts.

Das Thema „Travel Romance“ findet seine Fortsetzung in den 374 Zimmern nicht nur über die großformatigen Fotografien. Eine erholsame Nacht garantieren komfortable Boxspring-Betten, Bettwäsche aus 100 Prozent ägyptischer Baumwolle sowie moderne Badezimmer mit Raindance Dusche, Bio Duschgel und luxuriösen Handtüchern. Smart Flachbild-TV, Ledersessel und ein breites Kaffee & Tee Angebot runden das Angebot ab.

Das neue Motel One Glasgow befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Hauptbahnhof und bildet damit den perfekten Ausgangspunkt für eine spannende Entdeckungstour durch die einstige Industriestadt. Fußläufig erreicht man nach nur wenigen Minuten das Zentrum.

 

Bildcredit: Motel One