Skip to content. | Skip to navigation

 

Neue Angebote für Israel-Touristen

 

Am Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv wird der Gast ab sofort von Mitarbeitern des israelischen Tourismusministeriums beim Empfangstisch begrüßt. Er ist in der Ankunftshalle platziert, und ergänzt den bestehenden in der Gepäckhalle. Der Tourist kann sich dort über Verkehrsmittel, Unterkünfte und Sehenswürdigkeiten informieren.

Weiters gibt es in Jerusalem jetzt den neuen JLM City Pass: Der Ausweis berechtigt den Besucher zur einmaligen Hin- und Rückfahrt zum internationalen Flughafen, vor allem aber auch zum mehrmaligen Benützen des öffentlichen Nahverkehrs in Jerusalem. Mit dieser Karte gibt es außerdem Ermäßigungen in vielen Jerusalemer Museen und anderen Sehenswürdigkeiten wie beispielsweise Yad Vashem. Er wird als 7-Tage-Ticket ausgestellt, und muss vor Antritt der Reise erworben werden.  Er kostet umgerechnet etwa 54 Euro (bezahlt wird in US-Dollars). Beim „itraveljerusalem“-Stand am Flughafen erhält der Inhaber des JLM City Passes gleich einen Stadtplan und Besucherführer. Auch ein kostenloser Willkommenstrunk steht bereit.

Um den Tourismus in der Stadt anzukurbeln, hat die Verwaltung jetzt zusätzlich bunte Info-Trucks am Jaffa-Tor und am Mahane-Jehuda-Markt positioniert. Dort bekommt der Interessierte unter anderem Informationen über bevorstehende Events und über gute Restaurants.

In Tel Aviv wurde an der Strandpromenade beim Frishman-Beach ebenfalls ein Info-Bus stationiert. Am Wochenende gibt es zusätzlich einen Pop-up-Informationsstand beim historischen Uhrturm von Jaffa.

Bildcredit: Pixabay