Skip to content. | Skip to navigation

Strand bei Punta Cana Bavaro

 

Dominikanische Republik verzeichnet Besucherrekord

 

Die Dominikanische Republik wurde im Jahr 2018 von 6,5 Millionen Gästen aus aller Welt besucht. Das entspricht einem Plus von 6,16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Aus Österreich kamen letztes Jahr 11.567 Personen in den Karibik-Staat. Das sind um 10,58 Prozent mehr als 2017. Aus unserem Nachbarland Schweiz flogen 37.173 Urlauber dorthin. Das ist sogar eine Steigerung von 12,4 Prozent gegenüber dem Jahr davor.

Einen Rückgang der Besucherzahl gab es nur aus Deutschland (216.528 Besucher = eine Abnahme von 18,41 Prozent gegenüber 2017). Dieser wird mit Kapazitätsengpässen erklärt. So sagt Petra Cruz, Europa-Direktorin des Tourist Boards der Dominikanischen Republik: „Durch die Air Berlin-Pleite und dem Rückzug von AZUR Air aus dem deutschen Markt entstanden beträchtliche Verluste an Flugkapazitäten. Es fehlten ab Deutschland schlicht und einfach 284 Flüge und damit 19 Prozent deutscher Gäste.“ Sie meint weiter: „Mit unseren touristischen Partnern arbeiten wir verstärkt daran, die dringend benötigten Flugkapazitäten in diesem Jahr wieder aufstocken zu können."

Die Dominikanische Republik gehört zur Insel Hispaniola, deren westlicher Teil den Staat Haiti ausmacht. Vor allem die Region um Punta Cana und Puerto Plata sind als Urlaubsgebiet bekannt. Inmitten des Landes befindet sich der höchste Berg der Großen Antillen, der Pico Duarte (3.098 m). Der Inselstaat hat knapp elf Millionen Einwohner.

Bildcredit: Pixabay