Skip to content. | Skip to navigation

Über 1,3 Mio. Passagiere bei der AUA im Mai

Das entspricht einem Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Im Mai 2019 sind über 1,3 Millionen Passagiere mit Austrian Airlines geflogen. Das entspricht einem Plus von 4,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie die AUA am Donnerstag mitteilte. Die Anzahl der von der Luftfahrtgesellschaft durchgeführten Flüge hat sich um 1,3 Prozent auf 12.668 erhöht.

Das Angebot gemessen in ASK (Zahl der angebotenen Sitzplatzkilometer) ist um 4,2 Prozent erhöht worden. Die verkauften Sitzkilometer sind um 10,6 Prozent gestiegen. Die Auslastung war im Mai mit durchschnittlich 79,6 Prozent um 4,6 Prozentpunkte höher als vor einem Jahr.

Von Jänner bis Mai 2019 hat die AUA in Summe rund 5,3 Millionen Passagiere befördert. Das entspricht einem Anstieg von 6,2 Prozent. Das Angebot gemessen in ASK ist um 6,2 Prozent erhöht worden, die verkauften Sitzkilometer sind um 9,5 Prozent gestiegen. Die Auslastung betrug 76,6 Prozent (+2,3 Prozentpunkte). Die Anzahl der AUA-Flüge ist seit Jahresbeginn um 3,3 Prozent auf 53.317 erhöht worden.

Der AUA-Mutterkonzern Lufthansa beförderte gemeinsam mit den Töchtern AUA, Swiss und Eurowings rund 13,2 Millionen Fluggäste und damit 2,8 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Die Auslastung der Jets verbesserte sich konzernweit um 1,7 Punkte auf 81,1 Prozent. Die Billigtochter Eurowings, die ihr Flugangebot im Vergleich zum Vorjahresmonat verringert hatte, musste hingegen sowohl bei der Passagierzahl als auch bei der Sitzauslastung Rückgänge hinnehmen.

Im Frachtgeschäft ging es nach einem längeren Abschwung wieder etwas aufwärts. Auch dank eines um 7,3 Prozent vergrößerten Angebots wuchs die Verkehrsleistung um 2,5 Prozent auf 930 Millionen Tonnenkilometer. Die Auslastung der Frachträume verschlechterte sich jedoch um 2,9 Prozentpunkte auf 61,3 Prozent.

APA/red/TL-14062019

Bildcredit: Austrian Airlines