Skip to content. | Skip to navigation

 

Neuigkeiten bei Laudamotion

 

Laut Geschäftsführer von Laudamotion Andreas Gruber ist die Mehrheitsübernahme der österreichischen Fluglinie durch Ryanair jetzt abgeschlossen. Das irische Unternehmen hält nun 75 Prozent. Eine Sperrminorität von 25 Prozent verbleibt bei Niki Lauda.

Laudamotion werden, wie heute bekannt wurde, im April 2019 neun weitere Airbusse A 320 geliefert. Die Flotte besteht somit aus achtzehn eigenen Maschinen dieses Typs. Hinzu kommen noch sechs Boeing 737, die samt Personal von Ryanair geleast sind. Auf den Flugzeugen wird jetzt in großen Lettern der Name „Lauda“ stehen. Das Air-Berlin-Logo am Heck wird durch ein „L“ ersetzt. Dadurch soll das Design die rot-weiß-rote Identität deutlich machen.

Weiters sollen die Pilotengehälter mit 1. April 2019 nochmals angehoben werden. Der Bruttogehalt eines Flugkapitäns steigt dadurch auf bis zu 180.000 Euro im Jahr. Laut Gruber werden auch für den steigenden Bedarf nächstes Jahr 100 neue Luftfahrzeugführer angestellt.

Bildcredit: laudamotion.com