Skip to content. | Skip to navigation

 

Emirates und flydubai bauen Zusammenarbeit aus

 

Die internationale Fluggesellschaft Emirates baut die strategische Partnerschaft mit dem Low Coast Career flydubai im Jahr 2019 weiter aus. Diese besteht seit 14 Monaten und bietet den Kunden Vorteile: So können Passagiere beider Fluglinien mit nur einem Ticket reisen. Außerdem wird das Gepäck bis zur Zieldestination weitergereicht. Der Hauptvorteil sind aber neue Reiseziele. Darunter sind touristische Ziele wie Kathmandu (Nepal) oder die Ferieninsel Sansibar.

Begonnen hat die Kooperation mit 29 Codesharing-Destinationen mittlerweile ist das Angebot auf 84 gestiegen. In Europa sind das neue flydubai-Strecken nach Catania, Krakau, Dubrovnik und Helsinki, im Laufe des Jahres auch Budapest und Neapel.

Im Jahr 2018 haben Emirates und flydubai gemeinsam 3,29 Millionen Fluggäste auf Codesharing-Verbindungen zu 84 Destinationen geflogen. Seit Dezember 2018 ist das Umsteigen zwischen Emirates und flydubai am Dubai International Airport noch einfacher geworden, da zumindest bei einigen Flügen beide Luftfahrtgesellschaften vom Terminal 3 abheben. Außerdem können flydubai-Kunden seit August 2018 auch das Vielfliegerprogramm von Emirates, Skywards, zum Sammeln und Einlösen von Meilen verwenden. Das kombinierte Streckennetz umfasst derzeit 216 Verbindungen und soll bis 2022 auf 240 ausgedehnt werden. Flydubai fliegt aus österreichischer Sicht günstig von Prag oder Bratislava nach Dubai (etwa 185 € bzw. 248 € pro Strecke).

Bildcredit: flydubai.com