Skip to content. | Skip to navigation

 

SunExpress erhöht Flexibilität

 

Der Ferienspezialist SunExpress ist ein Gemeinschaftsunternehmen von Lufthansa und Turkish Airlines. Mit diesem Luftfahrtunternehmen werden pro Jahr 9 Millionen Passagiere befördert. Das Unternehmen, das erst kürzlich das Sammeln von Payback-Punkten auf seinen Flügen erlaubte, will mit einem neuen System den Überbuchungen den Kampf ansagen. Dadurch soll nicht zuletzt die Kundenzufriedenheit gesteigert werden.

Seit kurzem ist es bei einer Online-Buchung eines Fluges möglich, dass man wenige Tage später von einem der etwa 3.800 Mitarbeitern der Airline angerufen wird. Man wird gefragt, ob man möglicherweise einen Tag früher oder einen Tag später fliegen kann. Die Umbuchung ist kostenlos und es gibt auch eine finanzielle Kompensation auf das angegebene Konto. Entwickelt wurde das Modell gemeinsam mit dem Start up Volantio.

Der wirtschaftliche Direktor der Fluglinie Peter Glade sagt dazu: „Gerade Reisende, die Freunde oder ihre Familie in der Türkei besuchen, sind bei ihrer Abflugzeit häufig flexibel. Wir haben das System bereits getestet und von unseren Kunden durchweg positive Rückmeldungen erhalten.“ SunExpress fliegt von Wien aus Ankara, Antalya und Izmir an.

Bildcredit: Pixabay