Skip to content. | Skip to navigation

Airbus A 320

 

Laudamotion-Heimatflughafen ist Wien-Schwechat

 

Am Dienstag, den 20. November 2018, landete der erste Airbus A 320 von Laudamotion mit neuer Lackierung in Wien. Die Maschine wurde in einer Willkommenszeremonie vom Flughafen-Vorstandsdirektor Julian Jäger und der Geschäftsführung der österreichischen Billigfluglinie, Andreas Gruber und Colin Casey, auf den Namen „Wien“ getauft. Bis Sommer 2019 sollen 19 neue Airbusse in Wien-Schwechat stationiert werden. Insgesamt will die Low-Fair-Airline in den nächsten Jahren bis zu 50 Flugzeuge in Betrieb nehmen.

Laudamotion startet im Winterflugplan 2018/2019 von Wien aus in 28 Destinationen. Darunter sind viele europäische Hauptstädte, die kanarischen Inseln, Spanien, Marokko und Jordanien. Im Sommer 2019 umfasst das Streckennetz dann die ganze Urlaubsregion Mittelmeer. Es soll über 150 Abflüge pro Woche ab Wien geben, heißt es in der Mitteilung der Luftfahrtgesellschaft.

Gruber sagt dazu: „Wir sind sehr stolz den Namen des Gründers und des dreifachen Formel 1-Weltmeisters Niki Lauda in die Welt zu tragen. Durch das neue Design spiegeln wir unsere rot-weiß-rote Identität wieder und sorgen damit für ein neues Erscheinungsbild an Europas Flughäfen.“

Bildcredit: laudamotion.com