Skip to content. | Skip to navigation

 

Air France-KLM und China Eastern verlängern Partnerschaft

 

Am Montag, dem 26. November, unterzeichneten Air France-KLM und China Eastern Airlines eine Vereinbarung zur Verlängerung ihrer Joint-Venture-Partnerschaft. Anwesend waren unter anderem Liu Shaoyong, Vorsitzender von China Eastern Airlines, Tang Bing, EVP von China Eastern Airlines, Anne-Marie Couderc, Vorsitzende von Air France-KLM, Benjamin Smith, CEO von Air France-KLM und Pieter Elbers, Präsident und CEO von KLM.

 

m Rahmen dieser erweiterten Vereinbarung werden die drei SkyTeam-Fluggesellschaften (Air France, KLM und China Eastern Airlines) ihre Joint-Venture-Partnerschaft zum 1. Januar 2019 auf zwei zusätzliche Strecken ausdehnen: Paris-Wuhan und Paris-Kunming. Air France, KLM und China Eastern werden ihren jeweiligen Kunden neue Codeshare- und Verbindungsmöglichkeiten bieten. Die Airlines bauen daher ihre strategische Geschäftspartnerschaft weiter aus, um Kunden, die zwischen Europa und China reisen, ein  wachsendes Serviceangebot anzubieten.

Air France und China Eastern haben ihre Zusammenarbeit im Jahr 2000 in Form eines Codeshare- Abkommens für die Strecke Paris-Shanghai aufgenommen. Die Partnerschaft wurde 2012 dank eines Joint Venture Abkommens formalisiert. KLM schloss sich 2016 diesem Joint Venture an und erweiterte den Vertrag auf die Strecke Amsterdam-Shanghai.

Seit Oktober 2017 hält China Eastern 8,8% des Grundkapitals von Air France-KLM und hat ein Mitglied im Board of Directors von Air France-KLM.

Bildcredit: Air France KLM