Skip to content. | Skip to navigation

 

Air France/KLM steigt bei Virgin Atlantic ein

 

Die endgültige Vereinbarung zwischen Air France/KLM, Delta Air Lines und Virgin Atlantic wurde gestern, am 16. Mai 2018, unterzeichnet. Dieses Abkommen soll den Weg für das erweiterte transatlantische Joint Venture der drei Skyteam-Airlines ebnen.

Demnach soll Air France/KLM eine Beteiligung von 31 Prozent an Virgin Atlantic übernehmen. Diese Anteile, die derzeit von der Virgin Group gehalten werden, sollen für etwa 205 Millionen Euro an Air France/KLM abgetreten werden. Die Virgin Group gibt somit ihre Mehrheit auf. Sie behält 20 Prozent und die Führung der Airline.

Delta behält seinen Virgin-Anteil von 49 Prozent. Bisher führte der US-Betreiber getrennte Joint Ventures einerseits mit Air France/KLM und Alitalia, andererseits mit Virgin Atlantic durch. Das Übereinkommen muss von den Behörden erst genehmigt werden.

 

Bildcredit: Delta Air Lines