Skip to content. | Skip to navigation

 

Technische Neuerungen für Flughäfen.

 

In den letzten Jahren hat die weltweit boomende Zivilluftfahrtbranche einen kontinuierlichen und schnellen Anstieg des Passagieraufkommens verzeichnet. Laut der neuesten Statistiken der International Air Transport Association (IATA) wird die globale Nachfrage nach Flugreisen im Jahr 2018 voraussichtlich um sieben Prozent steigen, womit die Gesamtzahl der Flugpassagiere auf 4,36 Milliarden steigen dürfte.

Angesichts des stark zunehmenden Betriebsdrucks stehen die Flughäfen weltweit vor zahlreichen Herausforderungen. Komplexe Sicherheitsfragen, begrenzte Betriebsmitteln und mangelnder Zufriedenheit der Fluggäste, lassen die Anforderung immer schwerer zu bewältigen.

Die Lösung: Smart Airport 2.0. Die neue Version bietet Flughäfen weltweit eine nahe zu Grenzenlose Videoüberwachung mit intelligenten Perimeterschutz, das die Sicherheit am Flughafen gewährleisten soll. Mithilfe intelligenter 4K Kameras sowie passiver optischer Netzwerke für schnelles Video-Backhaul, können die Mitarbeiter des Operations Center die gesamten Start- und Landephasen problemlos mit einer Ultra-HD-Überwachung überwachen.

Basierend auf den Verbindungen zwischen der intelligenten Videoüberwachung, werden von Sensoren ausgelöste Alarme automatisch von einem intelligenten Videoüberwachungssystem analysiert. Irrelevante Informationen werden in Echtzeit geprüft und somit die Rate von Fehlalarmen von 99 Prozent auf weniger als zehn Prozent reduzieren.

Bildcredit: pixabay