Skip to content. | Skip to navigation

Julian Jäger und Günther Ofner

Flughafen Wien-Vorstände wiederbestellt

Die Geschäftsführer Julian Jäger und Günther Ofner bleiben bis 2025 im Amt.

Bei der Aufsichtsratssitzung der Flughafen Wien AG am 14. Juni wurde die Funktionsperiode der beiden Vorstände einstimmig um weitere fünf Jahre verlängert. Das bedeutet, dass Julian Jäger und Günther Ofner noch bis 30. September 2025 ihre Ämter ausüben werden. Erstmals wurden sie am 5. September 2011 als Vorstände gewählt. 2015 wurde in der Folge ihre Funktionsperiode bis 30. September 2020 verlängert.

Die Vorsitzende des Aufsichtsrats, Generaldirektorin Bettina Glatz-Kremsner, erläutert den Beschluss mit den Worten: „Die Sicherung der Kontinuität im Vorstand ist eine wichtige Voraussetzung, um den Erfolgskurs des Unternehmens fortzusetzen. Mit den Terminalausbauten und der Vorbereitung der 3. Piste hat das Unternehmen gewaltige, viele Jahre dauernde Bauvorhaben vor sich, die bei laufendem Betrieb zu meistern sind. Zur erfolgreichen Bewältigung sind herausragende Managementqualitäten erforderlich. Der seit acht Jahren erfolgreich tätige Vorstand hat überzeugend bewiesen, dass er das Unternehmen gut in die Zukunft führen kann.”

Seit 2011 hat sich der Aktienkurs des Unternehmens versechsfacht. Das Konzernergebnis ist in den letzten Jahren auf das Fünffache gestiegen und das Passagieraufkommen hat um mehr als 30 Prozent zugelegt. In der Airport-City arbeiten über 22.500 Personen. Der CO2-Ausstoß konnte nach eigenen Angaben seit 2011 um etwa 70 Prozent gesenkt werden.

PA/red/TL

Bildcredit: Flughafen Wien AG