Skip to content. | Skip to navigation

Eurowings bringt Urlauber nach Sylt

Im Sommer startet die Billigfluglinie dreimal pro Woche von Köln/Bonn auf die Nordseeinsel.

Der Low-Cost-Carrier Eurowings wird ab 19. Juli 2019 von Köln/Bonn aus jeweils am Freitag, Samstag und Sonntag die nordfriesische Insel Sylt anfliegen. Die Airline ergänzt damit ihr bestehendes Angebot. Von Düsseldorf gibt es bereits bis zu drei Direktflüge täglich.

Die Nordsee-Insel Sylt lockt jährlich mehr als 900.000 Touristen an. Schon in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts fuhr die deutsche Ober- und Mittelschicht bereits gerne zur Kur dorthin. Grund dafür war und ist nach wie vor das durch den Golfstrom gemilderte Klima. Die weitläufigen Dünenlandschaften und langen Sandstrände (40 km lang) laden zudem zu verschiedenen Outdoor-Aktivitäten ein. Weiters weist die Insel für Touristen eine große Dichte an Restaurants auf. Für Naturliebhaber sind auf Sylt in zehn Naturschutzgebieten vor allem seltene Wasser- und Küstenvögel wie Küstenseeschwalben, Säbelschnäbler, Austernfischer oder Pfuhlschnepfen zu beobachten. Dazu befinden sich auf vorgelagerten Sandbänken Populationen von Seehunden und Kegelrobben.

Eurowings gehört zur Lufthansa Group. Die Flugzeug-Flotte umfasst 205 Maschinen. Es werden derzeit mehr als 210 Destinationen in ungefähr 60 Ländern angeboten. Im Jahr 2018 hat das Unternehmen erstmals über 40 Millionen Passagiere befördert. Eurowings beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter.

Bildcredit: Eurowings