Am 4. Februar landete der Flug LY382 aus Mailand das letzte Mal in Tel Aviv.
EL AL Israel Airlines verabschiedet Boeing 767

 

Am 4. Februar landete der Flug LY382 aus Mailand das letzte Mal in Tel Aviv

 

Nach 36 Jahren und mehr als 100.000 Flügen verabschiedet EL AL Israel Airlines die letzte Boeing 767 aus ihrer Flotte. Damit schließt sich ein Kapitel in der Geschichte der israelischen Luftfahrt: Im Zuge der Modernisierung wird das altgediente Großraumflugzeug durch moderne Boeing Dreamliner ersetzt.

Die insgesamt 13 Maschinen des Typs 767 waren in ihrem über 36-jährigen Dienst an wichtigen Meilensteinen in der Geschichte des Landes beteiligt. Sie trugen dazu bei, Juden in der Diaspora in Europa, Nordamerika und Asien näher an Israel anzubinden. Zuletzt brachte im vergangenen Monat eine EL AL-Maschine den israelischen Premierminister auf einem Sonderflug in die afrikanische Republik Tschad und überquerte dabei zum ersten Mal die Republik Südsudan. Im Zuge der umfassenden Modernisierung der Flotte führt EL AL Israel Airlines 16 neue Maschinen des Typs Boeing 787, unter dem Namen Dreamliner, ein. Acht davon sind bereits im Einsatz. Die restlichen Flugzeuge werden bis 2020 in Betrieb genommen.

EL AL Israel Airlines hat sich seit der Gründung im Jahre 1948 als international renommierter Luftfahrtkonzern etabliert und bietet mehr Nonstop-Flüge von/nach Israel als jede andere Fluggesellschaft an.

Weitere Infos unter: www.elal.com

Bildcredit: EL AL Israel Airlines