Skip to content. | Skip to navigation

 

Spanische Fluglinie erweitert ihr Netz

 

Die spanische Billigfluglinie Volotea wird ab April 2019 zweimal pro Woche Flüge von Wien nach Bordeaux anbieten. Das hat die Luftfahrtgesellschaft anlässlich der Feier des zwanzigmillionsten Passagier bekanntgegeben. Schon jetzt kann man von der österreichischen Bundeshauptstadt aus mit ihr die Orte Nantes, Bilbao und Marseille erreichen. Volotea wird 2019 ein viertes Flugzeug in Bordeaux stationieren. Außerdem kommen als weitere Destinationen Lanzarote und Pula dazu. Insgesamt sind es dann europaweit 68 Orte, die der Low-Coast-Career anfliegen wird.

Volotea wurde 2011 von Carlos Munos und Lázaro Ros gegründet. Der Hauptsitz der Luftfahrtgesellschaft ist Barcelona. Sie besitzt 32 Flugzeuge der Typen Airbus A 319 und Boeing 717. In den nächsten Jahren sollen nach eigenen Angaben jedoch zur Kapazitätssteigerung die älteren, nur für 125 Personen zugelassenen Boeing-Maschinen durch neue Airbusse (A 319) ersetzt werden. Denn diese haben für 150 Fluggäste Platz. Im Jahr 2016 erhielt das Unternehmen die IOSA-Zertifizierung, die besagt, dass etwa 900 Sicherheitsanforderungen und –praktiken erfüllt sind. Es ist also eine Anerkennung in Bezug auf Qualität und Sicherheit.

Bildcredit: volotea.com