Skip to content. | Skip to navigation

©Pixabay

Claudio Lotito will bei Alitalia einsteigen

Der römische Fußballunternehmer hat eine Interessensbekundung abgegeben.

Der römische Unternehmer Claudio Lotito, Eigentümer des Fußballklubs Lazio Rom, will bei der Alitalia einsteigen. Der 62-Jährige habe bei der Regierung in Rom eine Interessensbekundung für die finanziell angeschlagene Airline abgegeben, berichtete die italienische Nachrichtenagentur Ansa am Mittwoch.

Die Regierung in Rom hatte zuletzt betont, die am 15. Juni ablaufende Angebotsfrist für die Airline möglicherweise nochmals verlängern zu wollen, weil eine ausreichende Unterstützung von Investoren fehle. Deshalb könnte die Frist um 15 Tage bis Ende Juni oder auch um einen ganzen Monat verlängert werden, sagte eine weitere mit den Regierungsplänen vertraute Person.

Die italienische Regierung hat sich die Rettung von Alitalia mit noch rund 11.600 Beschäftigten auf die Fahnen geschrieben. Bereits Anfang Mai verlängerte sie die Frist zur Einreichung von Kaufangeboten für die Airline um rund sechs Wochen. Offerte könnten demnach bis zum 15. Juni abgegeben werden. Als möglicher Investor gilt die staatliche Eisenbahngesellschaft Ferrovie dello Stato (FS) sowie die US-Airline Delta. Die deutsche AUA-Mutter Lufthansa hatte zuletzt abgewinkt. Interessiert sei der Konzern nur an einer restrukturierten Alitalia ohne Staatsbeteiligung.

13.06.2019

APA/Red/DK

 

Bildcredit: Pixabay