Skip to content. | Skip to navigation

 

Emirates präsentiert geräumigere Business Class Sitzplätze in der Boeing 777

 

Ab sofort ist das Reisen in der Business Class noch komfortabler. Emirates präsentierte eine neue Kabinen-Einteilung für ihre Boeing 777-200LR. Die breiteren Sitze sind in einer 2-2-2 Konfiguration angeordnet, die seit 6. März nach Fort Lauderdale eingesetzt wird. Für die Sanierung der 10 bestehenden B777-200LR Maschinen investierte Emirates 150 Millionen US-Dollar. 

Die neu renovierten Maschinen bieten jeweils 38 Business Class sowie 264 Economy Class Sitzplätze an. Wie bisher lassen sich die Sitze in der Business Class in Flachbettsitze verwandeln. Mit rund 183 cm Sitzabstand (5 Zentimeter mehr) gibt es mehr Platz zum Ausstrecken. Zurücklehnen kann man sich wie gewohnt in den champagnerfarbenen Vollledersitzen mit Diamantstichmuster. Für zusätzliche Entspannung sorgt eine ergonomische Kopfstütze. Jeder Sitz ist zudem mit einer Touchscreen-Steuerung für die Konfiguration und das Bordunterhaltungssystem, die persönlichen Lichtstufen und Privatwände zwischen den Sitzen ausgestattet und verfügt über eine Schuhablage, Fußstütze und eine eigene Minibar.

Die neuen Business Class Kabinen sind weiters mit einem Mini-Lounge-Bereich ausgestattet, der Snacks wie Chips, Sandwiches, Obst oder Getränke zur freien Entnahme anbietet. Auch der Ghaf-Baum als Teil des neuen Signature-Designs von Emirates und Nationalbaum der Vereinigten Arabischen Emirate findet sich in der neuen Boeing 777-200LR.

Auffrischung der Economy Class

Die ergonomischen Sitze der Economy Class in sanftem Grau- und Blauton sind mit Vollleder-Kopfstützen ausgestattet, die sich durch ihre flexiblen Seitenwände zur optimalen Unterstützung verstellen lassen. Zusätzlich können mit dem preisgekrönten Unterhaltungssystem ice über 3.000 On-Demand-Entertainment-Kanäle mit 600 Filmen, mehr als 200 Stunden TV und Tausende von Musiktiteln pro Monat genossen werden. In allen Klassen ist WLAN und Live-TV verfügbar.

Bildcredit: Emirates