Skip to content. | Skip to navigation

 

Ryanair: Mehrheit an Laudamotion

 

Der irische Billigflieger Ryanair hat die Mehrheit an Laudamotion nun entgültig übernommen. Das wurde von Ryanair-Chef Michael O'Leary und Laudamotion-Geschäftsführer Andreas Gruber bei einer Pressekonferenz in Wien, am 29. August 2018, bekannt gegeben: Ryanair hält nun 75 Prozent der Niki-Nachfolge-Airline.

Im Sommer 2019 werde die Laudamotion-Flotte von neun auf 18 Flugzeuge vergrößert, heißt es weiter. Zu diesen A320-Maschinen kämen, laut Gruber, weitere sechs von Ryanair geleaste Boeings 737 – inklusive Personal – hinzu.

Erneuert wurde vor kurzem auch das Design der Flugzeuge. Auf diesen ist nun der Schriftzug LAUDA groß sichtbar, darunter klein laudamotion.com. Das Air-Berlin-Logo am Heck wird durch ein „L“ ersetzt.

Bildcredit: Laudamotion