Skip to content. | Skip to navigation

 

Gewerkschaften wollen mehr.

 

Auf Grund der hinziehenden Tarifkonflikte bei Air France haben die Gewerkschaften zu neuen Streiks zwischen 23. bis einschließlich 26. Juni aufgerufen. Ob der Streik wirklich vollzogen wird, machen die Gewerkschaften von Ankündigungen des Managements abhängig. Die Streikaktionen hatten vor mehreren Monaten begonnen. 

Konzernchef Jean-Marc Janaillac kündigte auf Grund von Mitarbeiterbefragungen schon im Mai seinen Rücktritt an, weil bei eine Mehrheit gegen den Gehaltsvorschlag des Managements gestimmt hatte. Das Unternehmen bot zuletzt 2 Prozent mehr Gehalt und weitere 5 Prozent über die kommenden drei Jahre an. Die Gewerkschaften fordern dagegen eine sofortige Erhöhung 5,1 Prozent.

Bildcredit: Pixabay