Skip to content. | Skip to navigation

Die Gelateria Bar Amarillo wird direkt neben dem zentralen Pool eingerichtet

 

Neuer Look für Costa Fortuna zur Rückkehr nach Europa

 

Die Costa Fortuna kehrt im März 2019 nach Europa zurück. Zuvor wird sie in Singapur extra für den europäischen Markt neugestaltet. Insgesamt investiert die italienische Reederei dafür 8 Millionen Euro. Das neue Design in vielen Gästebereichen soll Reisenden „Italy’s Finest“ in Vollendung bieten. Das Schiff, das 3.470 Gäste aufnehmen kann, bricht mit Beginn des Frühjahrs 2019 jeden Freitag ab Genua zu einer einwöchigen Mittelmeer-Kreuzfahrt auf. 

Die Umgestaltung der Costa Fortuna übernimmt die Artefice Group, die seit über 22 Jahren italienische und internationale Unternehmen bei der Markenentwicklung und in Designfragen unterstützt. Die neuen Shops an Bord der Costa Fortuna werden von der Mailänder Firma Dordoni Architetti gestaltet, die unter anderem auch die Shops des italienischen Luxuslabels Dolce & Gabbana sowie die Kabinen für das neue Flaggschiff der Reederei, die Costa Smeralda, entworfen hat. 

Nach Abschluss der Werftarbeiten in Singapur wird die Costa Fortuna vom 16. Dezember 2018 bis zum 26. Februar 2019 auf zwei verschiedenen einwöchigen Routen segeln. Diese können von Singapur aus kombiniert werden und führen nach Thailand, Malaysia und Kambodscha. Am 5. März 2019 findet die Überfahrt von Singapur nach Genua statt, dem Heimathafen des Schiffes für den Rest des Jahres. Der erste Anlauf ist für den 26. März 2019 geplant. 

Bildcredit: Costa