Skip to content. | Skip to navigation

Follow us: Wie Social Media wie Facebook, Twitter und Co erfolgreich in der Touristik-Branche genutzt werden (können). FaktuM hat sich umgehört.

 

Der Datenskandal rund um Facebook hin und her: Soziale Medien haben die Medienlandschaft massiv beeinflusst. Anstelle einer One-to-many-Kommunikation, wie wir sie von klassischer Werbung her kennen, ermöglichen sie den Dialog mit Nutzern: die sogenannte Many-to-many-Kommunikation. Auch in der Touristik-Branche hat sich Social Media-Marketing vom Hype zur anerkannten Marketingdisziplin entwickelt. Zielgruppe sind schon lange nicht mehr nur Digital Natives. Sondern fast jeder Zweite im deutschsprachigen Raum.

 

Erfahrungen mit Social Media

Austrian Airlines ist auf Facebook, Instagram, Twitter und YouTube sowie am myAustrianBlog präsent. Es ist dabei strategisch definiert, wie die unterschiedlichen Zielgruppen auf den verschiedenen Kanälen angesprochen werden. Auf Twitter etwa sind Journalisten eine zentrale Zielgruppe. Daher stehen auf diesem Kanal Nachrichten zum Unternehmen im Vordergrund.

 

Die vollständige Story lesen Sie in der aktuellen FaktuM Print-Ausgabe!

 

Autor: Karin Martin

Bildcredit: Kurhaus Schärding