Skip to content. | Skip to navigation

 

Das Urlaubsland Österreich verzeichnet pro Jahr stolze 38 Millionen Gästeankünfte. 80 Prozent der Urlauber reisen mit dem eigenen Personenkraftwagen an. Ein Grund für den „Selbstfahrer-Trend“ ist einerseits, dass die Herkunftsgebiete der Österreich-Urlauber zum Großteil in einem Einzugsbereich von 500 bis 1.000 Kilometern liegen – man ist also relativ rasch am Ziel. Andererseits ist durch das eigene Auto auch die Mobilität vor Ort gewährleistet. Viele heimische Urlaubsregionen sind zwar an den öffentlichen Verkehr angebunden, aber was die Mobilitätsangebote am Ferienort selbst angeht, gibt es oft noch gravierende Defizite. In der vom Wirtschafts- ministerium beauftragten und von der TU Wien durchgeführten Studie „Tourismusmobilität 2030“ wurden bereits vor vier Jahren die zentralen Aspekte einer nachhaltigen Mobilität im Tourismus formuliert: Die Destinationen müssen ohne ökologische oder soziale Belastungen und ohne Behinderung anderer Verkehrsströme gut erreichbar sein. Außerdem müsse vor Ort ein Mobilitätsangebot geschaffen werden, das deutliche Vorzüge vor dem eigenen privaten Pkw aufweist und insbesondere die aktive Mobilität – zu Fuß gehen, Rad fahren – fördert.

Bei den Bemühungen, Mobilität neu zu denken, spielt die Elektromobilität eine Schlüsselrolle. „Das ist ein Thema, das uns als Hotelgruppe Österreichs natürlich beschäftigt. Unsere Gäste können beispielsweise während ihres Aufenthalts ihre Elektrofahrzeuge kostenlos mit grünem Strom aus 100 Prozent Wasserkraft aufladen“, sagt Andreas Berger, Geschäftsführer der Austria Trend Hotels. Auf den Parkplätzen ausgewählter Hotels der Gruppe stehen E-Mobilitäts-Ladestationen zur Verfügung. „Mit der installierten Ladeleistung von elf Kilowatt kann ein Mittelklasse-Fahrzeug in rund zwei Stunden voll aufgeladen werden“, erklärt Berger. Möglich ist das u.a. im Austria Trend Hotel Park Royal Palace in Wien. Neben dem Service für E-Autofahrer gibt es auch Angebote für E-Radfahrer. „In unseren Resorts – im Hotel Schloss Lebenberg in Kitzbühel und dem Alpine Resort Fieberbrunn – gibt es E-Bikes und E- Mountainbikes individuell zum Ausleihen. Unsere Gäste können in der Sommersaison auch ganze Packages wie die ‚Radl-Zeit‘ in Fieberbrunn oder das ‚Tour de Kitzbühel‘-Angebot buchen. Hier sind die E-Bikes und E-Mountainbikes gleich im Aufenthalt inkludiert“, beschreibt Berger. Darüber hinaus haben die Austria Trend Hotels Kooperationen mit verschiedenen Unternehmen, die saisonal Tesla-Fahrzeuge als Mietautos für die Gäste in den Resorts anbieten. In Wien und Ljubljana kann man sich auch den umweltfreundlichen Flughafen-Taxitransfer mit einer Tesla-Limousine dazu buchen.

 

 

Die vollständige Reportage finden Sie im FaktuM 6/2018

Bildcredit: Pixabay