Skip to content. | Skip to navigation

Spanien liegt seit Jahren konstant an der Spitze der beliebtesten Reiseziele der Österreicher. Und auch Portugal wird bei den heimischen Urlaubern immer beliebter.

 

Der Allzeit-Favorit Spanien verzeichnet 2018 erneut gutes Wachstum. Neben den Baleareninseln lockt auch das spanische Festland immer mehr Urlauber an. „Spanien ist unser konstanter Gewinner. Die Buchungszahlen sind über die vergangenen Jahre stetig im Steigen“, sagt Lisa Weddig, Geschäftsführerin TUI Österreich. Die bestgebuchte Region bei TUI bleibt Mallorca. Aber auch die weniger bekannten Ziele werden immer beliebter. So entwickelt sich die Baleareninsel Menorca als Alternative zu Mallorca oder Lanzarote zu Gran Canaria. Auch das Festland verzeichnet Buchungszuwächse. Die Costa de la Luz etwa kann die Buchungszahlen vervierfachen.

„In Portugal ist die Algarve die beliebteste Ferienregion der TUI-Urlauber. Auf Platz 2 folgt Madeira, das ein zweistelliges prozentuelles Buchungsplus zum Vorjahr aufweist“, so Weddig. Die portugiesische Insel im atlantischen Ozean punktet durch ihr ganzjährig sommerliches Klima und eine wundervolle Flora. Die sogenannte Blumeninsel eignet sich perfekt für Badeurlaub in Kombination mit Wandertouren an den Küsten und im Gebirge oder einer Erkundung der Hauptstadt Funchal.

 

Urlaub am Atlantik

In Portugal hat der Reiseveranstalter mit TUI Blue sein Angebot für „Adults only“ verstärkt. Mit der Eröffnung des TUI Blue Falesia in Portugal am 14. Februar 2018 startete die neue Lifestyle-Hotelmarke der TUI Group ihren diesjährigen Wachstumsschub. Nicht nur die Eröffnung am Valentinstag sorgte für eine romantische Atmosphäre rund um das neue Haus, auch in Zukunft legt das Hotel seinen Fokus auf Erwachsene und Paare.

 

Die vollständige Story lesen Sie in der aktuellen FaktuM Print-Ausgabe!

 

Autor: Ute Fuith

Bildcredit: TUI Florian Albert