Skip to content. | Skip to navigation

Die Alitalia könnte fürderhin unter den Fittichen des Kranichs fliegen

 

Italienische Medien sehen Indizien in diese Richtung.

 

Die deutsche Lufthansa könnte sich nun auch die Alitalia einverleiben. Das berichten mehrere Zeitungen und Portale unter Berufung auf italienische Medien. Nachdem Ryanair bereits bereits abgewunken hat, scheine auch Easyjet das Interesse an einer Übernahme der maroden italienischen Airline verloren zu haben. Vor kurzem ist eine Lufthansa-Delegation nach Rom gereist, um mögliche Synergien mit Alitalia auszuloten. Daraus schließen Beobachter, dass es um mehr als nur den Erwerb einiger Flugzeuge gehe. Zumal der italienische Verkehrsminister Graziano Delrio mehrfach betont hatte, Alitalia als Ganzes und nicht in Teilen verkaufen zu wollen.

Alitalia hat die Frist für Angebote bis zum 16. Oktober verlängert. Der Fluglinie machen vor allem hohe Kosten sowie die Konkurrenz durch Billigflieger und nicht zuletzt Schnellzüge zu schaffen.

Lufthansa sucht derweilen 1000 neue Flugbegleiter/innen für ihre Münchner Flotte.

 

 

Bildcredit: Wikipedia