Skip to content. | Skip to navigation

Kreuzfahrturlaube boomen

 

Kreuzfahrt-Boom führt zu Fachkräftemangel.

 

Die Kreuzfahrtbranche befindet sich in einer Zwickmühle. Zwar boomt das Geschäft mit dem Urlaub auf hoher See und spült ordentlich Geld in die Kassen der Veranstalter und Reedereien, doch wo viel Nachfrage herrscht, ist auch viel Personal vonnöten, um das Getriebe am Laufen zu halten.

In den kommenden fünf Jahren sollen 75 neue Schiffe in Dienst gestellt werden. Das heißt aber auch, dass die Betreiber 100.000 zusätzliche Besatzungsmitglieder brauchen. Dass der Tourismus als Arbeitgeber ohnehin mit einem Imageproblem zu kämpfen hat, macht die Suche natürlich nicht einfacher: „Der Fachkräftemangel ist auch bei den Kreuzfahrtschiffen längst angekommen, obwohl die Branche sehr gute Arbeitsmöglichkeiten bietet“, sagte Fachvermittler Andre Nickel von der deutschen Bundesagentur für Arbeit auf der Cruise Jobs & Hotel Career Lounge in Hannover.

Bei der Jobbörse bieten namhafte Reedereien und Freizeitanlagen hunderte Stellen in der Kreuzfahrtbranche und Hotellerie an. Gesucht wird dort nicht nur qualifiziertes Fachpersonal für Küche, Bar, Rezeption und Restaurant, sondern auch für Shops, Sport- oder Spa-Angebote und technische Einrichtungen.

Bildcredit: Pixabay