Skip to content. | Skip to navigation

 

Die Suchmaschine tripping.com erforschte die günstigsten Reiseziele

 

Die Reisesuchmaschine erstellte eine Karte, auf der man auf einem Blick sehen kann, wie Reiseziele preislich liegen. Die teuersten Destinationen sind in rot, während günstige Destinationen in gelb aufscheinen, wie der Standard berichtet. Es zeigt sich, dass die Ferienwohnungen auf Mallorca, in Kalabrien und Andalusien deutlich günstiger sind als im Vorjahr. Stark angezogen haben hingegen die Übernachtungspreise in der Toskana, Monaco, auf La Gomera und an der Amalfiküste.

Ibiza zählt dagegen zu den teuersten Destinationen. Zwar seien die Preise im Vergleich zu 2017 um rund 18 Prozent gesunken, aber mit durchschnittlich rund 774 Euro pro Nacht führt die beliebte Baleareninsel auch in diesem Jahr die Liste der teuersten Appartements an.

Bildcredit: Screenshot