Skip to content. | Skip to navigation

Neues Schiff der französischen Reederei Ponant ist erstes Eisbrecher-Luxuskreuzfahrtschiff.

 

Eine Luxuskreuzfahrt auf einem Eisbrecher. Was widersprüchlich klingt, soll ab 2021 möglich sein, wenn die auf Arktisexpeditionen spezialisierte französische Reederei Ponant den Ponant Icebreaker in Dienst stellen wird.

Derzeit wird das Schiff in einer Vard-Werft in Norwegen gebaut. Wenn es fertig ist, wird es das erste Luxuskreuzfahrtschiff der Welt sein, das zugleich die Anforderungen eines Eisbrechers erfüllt. Der Ponant Icebreaker wird sogar nach IACS-Klassifizierung als Schiff der Eisklasse PC 2 bewertet. Das bedeutet, dass das Kreuzfahrtschiff auf ganzjährige Fahrten in mittlerem mehrjährigem Eis ausgelegt ist. Genau das richtige also, für ein Schiff, das in arktischen Gewässern verkehrt.

 

Durchs Packeis

Die Reiserouten des neuen Kreuzfahrtschiffes sind dementsprechend exklusiv. Sie gelangen in Gegenden, die vor ihm noch kein Luxuskreuzer erreicht hat. Mit dem Ponant Icebreaker sind Kreuzfahrten bis an den 90. Breitengrad möglich, die Routen führen durch arktische Gewässer an den nördlichen Rand Grönlands bis nahe zum Nordpol. Ein besonderes Highlight sollen Ausflüge aufs Packeis sein.

Die Eisbrecher-Qualitäten sind aber nicht das einzige technologische Prunkstück des Ponant Icebreakers. Er ist zudem mit einem innovativen Flüssigerdgas- und Hybrid-Elektroantrieb ausgestattet, der ihn umweltschonender macht als der Großteil der anderen Schiffe seiner Klasse.

Nach Fertigstellung bietet der Ponant Icebreaker auf 140 Metern Länge und 28 Metern Breite Platz für 135 Kabinen und weist einen Tiefgang von 10 Metern vor. Die Crew wird aus 187 Personen bestehen.

Bildcredit: Ponant – Stirling Design International