Skip to content. | Skip to navigation

Hafen von Tel Aviv

 

Insgesamt kamen zwischen Januar und November 2017 aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 274.300 Reisende ins Heilige Land.

 

Das Heilige Land ist im deutschsprachigen Raum gefragt wie nie zuvor: Zwischen Januar und November 2017 kamen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz 274.300 Reisende nach Israel – ein Plus von rund 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Aus Deutschland reisten 202.300 Besucher nach Israel und verbrachten mindestens eine Nacht dort – 34 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Aus Österreich kamen 26.700 Gäste, was einem Anstieg um 22 Prozent entspricht. Aus der Schweiz verzeichnete das Land 45.300 Touristen und damit ein Plus von 19 Prozent.

Mehr als 3,3 Millionen internationale Übernachtungsgäste besuchten Israel von Januar bis November 2017. Das entspricht einer Steigerung von rund 25 Prozent im Vergleich zu 2016. Für das gesamte Jahr 2017 geht das Israelische Tourismusministerium von 3,6 Millionen Besuchern aus aller Welt aus.

 

Gesetzesänderung vereinfacht Umnutzung von Gebäuden in Hotels

Angesichts der Rekordzahlen im Tourismus und der damit einhergehenden steigenden Nachfrage nach Unterkunftsmöglichkeiten unterstützt Israel die Entwicklung neuer Hotelangebote. So wurde Ende 2017 eine Gesetzesänderung verabschiedet, welche die Umnutzung von Büro- und Geschäftsgebäuden in Hotels vereinfacht und beschleunigt: Künftig kann darüber auf lokaler Ebene entschieden werden. Bisher mussten Unternehmer und Immobilienbesitzer diese sowohl auf lokaler als auch auf regionaler Ebene beantragen. Darüber hinaus fördert das Tourismusministerium die Umwandlung von Gebäuden in Hotels in den meisten Regionen mit Zuschüssen von bis zu 33 Prozent der Kosten.

 

Neue TV-Kampagne in Deutschland

Nach den erfolgreichen Kampagnen 2017 plant das Staatliche Israelische Verkehrsbüro auch für das neue Jahr Aktivitäten zur Vermarktung des Städtereisen-Produkts „Two Cities. One Break“. So läuft im ersten Quartal 2018 in Deutschland ein neuer TV-Spot mit Anneke Dürkopp: Die deutsche Moderatorin und Wetterexpertin zeigt darin die Vielfalt von Jerusalem und Tel Aviv.

Allgemeine Informationen über das Reiseland Israel finden sich unter www.goisrael.de.

 

 

Bildcredit: Dana Friedlander