Skip to content. | Skip to navigation

 

Signifikante Zunahme der Reisetätigkeit vor dem „Jahr des Hundes". 

 

Vor dem chinesischen Neuen Jahr, dem mit 16. Februar beginnenden „Jahr des Hundes" und den darauffolgenden Feiertagen, wird die Reisetätigkeit chinesischer Touristen signifikant, nämlich um 11 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, zunehmen. Dies hat der Anbieter von Reiseinformation, ForwardKeys, anhand vorliegender Buchungen ermittelt. 

Mit großen Abstand ist der asiatisch-pazifische Raum das beliebteste Anlaufziel chinesischer Touristen. 76 Prozent der Chinesen – und 13 Prozent mehr als im Vorjahr – verbringen ihren Urlaub hier. Nach Amerika (Nord und Süd) zieht es 10 Prozent (+7), nach Europa 11 Prozent (+4), nach Afrika 3 Prozent (ebenfalls +4). 

Die beliebtesten Reiseländer für Chinesen sind Japan, Thailand und Taiwan. Den größten Zuwachs an chinesischen Gästen verzeichnet Neuseeland mit satten 30 Prozent vor Vietnam (23 Prozent) und der im eigenen Land liegenden Sonderverwaltungszone Hongkong.

Bildcredit: ForwardKeys