Skip to content. | Skip to navigation

 

Volksentscheid ist aber nicht bindend und schwer zu realisieren.

 

Per Volksentscheid votierten die Berliner für die weitere Nutzung des Flughafens Tegel auch nach der Inbetriebnahme des Pannenflughafens BER, deren Zeitpunkt noch immer nicht feststeht (Experten rechnen frühestens 2019).

Das Votum ist allerdings nicht bindend. Die rot-rot-grüne Berliner Stadtregierung hat bisher keine Anstalten gezeigt, ihre Pläne zu Schließung des nahe einem großen Wohngebiet liegenden Flughafens Tegel zu überdenken. Überdies müssten alle drei Eigner der Flughafengesellschaft BER – neben Berlin sind das Brandenburg und der Bund – einer Offenhaltung zustimmen. Besonders schwierig gestaltet sich die Lage für die Berliner Stadtverwaltung durch die Tatsache, dass das Flughafen-Areal in Tegel bereits für eine Hochschule, ein Gewerbegebiet sowie Wohnungen verplant ist.

 

 

Bildcredit: http://www.berlin-airport.de/