Skip to content. | Skip to navigation

Die Embraer-Einflottung bei der AUA schreitet voran: Am Wochenende hob ein weiterer Jet Richtung Stuttgart ab.

Mit dem Austrian Embraer OE-LWO ist am Freitag das vierzehnte von insgesamt 17 Flugzeugen dieses Typs in Dienst gestellt worden. Der Erstflug (Flugnummer OS 183) führte den Jet von Wien nach Stuttgart. Damit schreitet die Einflottung weiter voran – bis Ende 2017 sollen 21 Fokker Flugzeuge ersetzt sein.
Der Embraer verbraucht pro Sitzplatz rund 18 Prozent weniger Treibstoff als die Fokker und ist damit wesentlich umweltschonender unterwegs. Für Passagiere erhöht sich der Reisekomfort durch den Flottentausch: Die mit zwei Zweierreihen ausgestattete Kabine ist durch ihre ergonomische Bauweise besonders geräumig. Die Embraer-Jets haben ein Durchschnittsalter von vier Jahren und bieten Platz für 120 Passagiere. Der Neuwert eines Embraer-Jets beträgt rund 52 Millionen USD.

15.05.2017 / red
Bildcredit: Austrian Airlines – Michele Pauty