Skip to content. | Skip to navigation

 

Alexis von Hoensbroech übernimmt als CEO

 

Der 47-jährige Lufthansa-Manager und studierte Astrophysiker Alexis von Hoensbroech übernimmt mit 1. August 2018 den Chefposten von Kay Kratky. Dieser wird demnächst 60 und sein Vertrag endet per Juli. Dies teilte die AUA am Mittwoch mit.

Hoensbroech kommt wie auch  sein Vorgänger vom deutschen Lufthansa-Mutterkonzern. Derzeit ist er Vorstandsmitglied und Chief Commercial Officer (CCO) bei Lufthansa Cargo. Offiziell muss der neue AUA-Boss noch vom Aufsichtsrat abgesegnet werden.

Aufsichtsratschef Harry Hohmeister erklärte in der Aussendung: "Ich freue mich, Alexis von Hoensbroech als Nachfolger von Kay Kratky und damit CEO von Austrian Airlines vorzuschlagen. Alexis bringt das perfekte Rüstzeug mit, um Austrian Airlines in die nächste Phase zu führen und als profitablen Premium-Carrier im hart umkämpften österreichischen Markt zu etablieren".

Hoensbroech studierte Physik an der Universität Bonn und promovierte anschließend in einem Thema aus der Astrophysik am Max-Planck-Institut für Radioastronomie. Seine Karriere startete der Rheinländer 1999 bei der Unternehmensberatung Boston Consulting Group (BCG) in München und Tokio. 2005 wechselte er zur Lufthansa. 2009 verantwortete er unter anderem die Integration der AUA in die Lufthansa-Gruppe. Seit Ende 2014 ist er Vertriebsvorstand der Lufthansa-Frachttochter. Dort soll nun die Sales-Chefin Dorothea von Boxberg zum CCO aufsteigen, wie die Lufthansa mitteilte.

Bildcredit: Lufthansa