Skip to content. | Skip to navigation

Easyjet fliegt jetzt auch nach Graz

 

Air Berlin-Vakuum wird durch britische Airline aufgefüllt.

 

Mächtig auf Expansionskurs ist weiterhin die Billig-Airline Easyjet. Das macht sich vor allem in Deutschland bemerkbar, wo durch die Pleite von Air Berlin große Kapazitäten frei wurden.

Berlin wird entsprechend von der britischen Airline zum neuen Hub ausgebaut. Zur Sommersaison fliegt Easyjet 23 neue Ziele vom Flughafen Berlin-Tegel aus an, darunter sowohl internationale wie innerdeutsche Strecken. Langfristig sollen bis zu 25 Maschinen der Fluggesellschaft von Tegel aus betrieben werden. Berlin würde damit zum zweitgrößten Easyjet-Hub nach London werden.

 

Neu ab Graz nach Berlin

Die verstärkte Präsenz am kontinentaleuropäischen Markt hat auch Auswirkungen für österreichische Flugreisende. Erstmals fliegt Easyjet ab 4. August 2018 den Flughafen Graz an. Dreimal pro Woche verbinden die Briten dann Graz mit Berlin-Tegel. Die Flugtage sind Dienstag, Donnerstag und Samstag. Damit profitiert der steirische Airport vom aggressiven Expansionskurs der Fluglinie.

Bildcredit: Easyjet