Skip to content. | Skip to navigation

 

Am Flughafen Wien sind seit Donnerstag die elektronischen Grenzkontrollen in Betrieb.

 

In den frühen Morgenstunden des 14. Dezember 2017 passierten die ersten Reisenden die neuen elektronischen Grenzkontrollen am Flughafen Wien. Genutzt werden können die sogenannten E-Gates von EU-Bürgern mit biometrischem Reisepass und einem Mindestalter von 18 Jahren.

Insgesamt sind nun 25 dieser E-Gates auf dem Flughafen Wien in Schwechat installiert, bei den Grenzkontrollschaltern bei der Ausreise vom Schengen- in den Non-Schengen-Raum also vor den D- und G-Gates, sowie bei der internationalen Einreise. Passagiere werden durch eine automatisierte Gesichtsfelderkennung abgewickelt.

Bereits Anfang Dezember wurde eine Testphase gestartet. Nachdem der Testbetrieb erfolgreich absolviert wurde, konnten die E-Gates nun in den Echtbetrieb übergeben werden.

Bildcredit: Flughafen Wien